quer mit Christoph Süß: Wie umgehen mit der AfD? | Video der Sendung vom 13.02.2020 20:15 Uhr (13.2.20)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

quer vom 13.2.2020 | Bild: BR, Quelle: BR

quer mit Christoph Süß

Wie umgehen mit der AfD?

13.02.2020 | 6 Min. | Verfügbar bis 12.02.2021 | Quelle: © Bayerischer Rundfunk

Nach dem Regierungs-Beben in Thüringen fragen sich Bürger und Politiker auch in Bayern: Wie soll man künftig umgehen mit der AfD? Die stellvertretende CSU-Bürgermeisterin von Schweinfurt sagt: Man muss sich abgrenzen. Sie kam zur Eröffnung des Wahlkreisbüros eines AfD-Landtagsabgeordneten in Schweinfurt - und wurde im Netz wie eine Unterstützerin dargestellt. Aber mit demokratisch gewählten Vertretern gar nicht mehr reden? Für viele Politiker ein Dilemma: Wo zieht man eine Grenze? Stärkt das die AfD am Ende? Und auch andere in der Gesellschaft beginnen zu überlegen: Ignorieren oder diskutieren? Wie kann man umgehen mit einer in Teilen extremistischen Partei, die jeden Kontakt mit Demokraten potenziell nutzt, um als bürgerlich wahrgenommen zu werden?

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Weil Sie dieses Video ausgewählt haben

Darstellung: