quer mit Christoph Süß: Wenn Identität zur Bedrohung wird | Video der Sendung vom 17.09.2020 20:15 Uhr (17.9.20)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

quer 17.09.2020 | Bild: BR, Quelle: BR

quer mit Christoph Süß

Wenn Identität zur Bedrohung wird

17.09.2020 | 6 Min. | Verfügbar bis 17.09.2021 | Quelle: © Bayerischer Rundfunk

Was macht die Identität eines Menschen aus? Für die deutschen Behörden oft: der Pass. Doch selbst gut integrierten Flüchtlingen, die jahrelang in Deutschland arbeiten, kann er auch zum Verhängnis werden. Denn einerseits sollen sie bei der behördlichen Feststellung ihrer Identität mitwirken, also Pässe und Dokumente in ihren Heimatländern beschaffen. Sonst droht der Verlust der Arbeitserlaubnis. Andererseits berichten Flüchtlingshelfer immer wieder von Fällen, in denen lange geduldete Flüchtlinge prompt abgeschoben werden, sobald das geforderte Dokument vorliegt. Die Kooperation mit den Behörden wird dann für Flüchtlinge existenzgefährdend.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Weil Sie dieses Video ausgewählt haben

Darstellung: