lesenswert: mit Susanne Klingenstein und Jan Peter Bremer | Video der Sendung vom 24.10.2019 23:15 Uhr (24.10.19)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Montage von zwei Gesprächsteilnehmern, Quelle: SWR

lesenswert

mit Susanne Klingenstein und Jan Peter Bremer

24.10.2019 | 30 Min. | Verfügbar bis 22.10.2020 | Quelle: SWR

Jan Peter Bremers neuer Roman "Der junge Doktorand" ist eine Gesellschaftsparabel über das Bedürfnis nach Aufmerksamkeit. Hochaktuell scheint sein Werk über einen jungen Mann, der ein Ehepaar in ihrer abgelegenen Mühle besucht. Zwei Jahre hat er seinen Besuch aufgeschoben - genug Zeit für Natascha Greilach sich ein Bild von dem jungen Doktoranden zusammenzuspinnen, das so ganz anders ist, als der Mann, der dann tatsächlich vor ihr steht und ihrem Mann zu neuem Ruhm verhelfen soll.<br/>Susanne Klingenstein hat sich Scholem J. Abramowitsch, einen der unbekannten Größen der europäischen Literatur angenommen und sein berühmtestes Werk "Die Reisen Benjamins des Dritten" aus dem Jiddischen neu übersetzt.<br/>Denis Scheck hat den Autor und die Übersetzerin im Gespräch getroffen.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: