lesenswert: Christoph Hein und Raoul Schrott | Video der Sendung vom 06.06.2019 23:15 Uhr (6.6.19)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Blick auf Raoul Schrott und Christoph Hein, Quelle: SWR, SWR -

lesenswert

Christoph Hein und Raoul Schrott

06.06.2019 | 30 Min. | Verfügbar bis 04.06.2020 | Quelle: SWR

Der 75. Geburtstag, Anekdoten aus dem letzten deutsch-deutschen Kriege und die Übersetzung des unter dem Pseudonym Philipp Lyonel Russell erschienenen Romans "Am Ende ein Blick aufs Meer" - der große deutsche Schriftsteller Christoph Hein im Interview mit Denis Scheck. Und: Mit dem Schriftsteller und Übersetzer Raoul Schrott spricht er über den Roman "An den Mauern des Pardieses" von Martin Schneitewind. Wer steckt hinter diesem unbekannten Autor, den der österreichische Schriftsteller Michael Köhlmeier der Öffentlichkeit präsentiert hat?

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: