alpha-Centauri: Gibt es Löcher im Weltall? | Video der Sendung vom 17.03.2019 04:40 Uhr (17.3.19)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Illustration der Entstehung von Gravitationswellen. Gravitationswellen entstehen bei der Verschmelzung massereicher Schwarzer Löcher im Weltall. Albert Einstein sagte die Existenz von Gravitationswellen voraus, erstmals gemessen wurden die sehr feinen We, Quelle: NASA

alpha-Centauri

Gibt es Löcher im Weltall?

17.03.2019 | 15 Min. | Verfügbar bis 16.03.2024 | Quelle: Bayerischer Rundfunk 2019

Geschichtenerzählen und Astrophysik - das sind seine beiden großen Leidenschaften: Harald Lesch ist Professor für theoretische Astrophysik an der Uni München und unterrichtet Naturphilosophie an der Hochschule für Philosophie S.J. in München. Seine Hauptforschungsgebiete sind kosmische Plasmaphysik, Schwarze Löcher und Neutronensterne. In der Sendereihe "alpha-Centauri" erklärt Professor Lesch die Grundzüge des Universums, untersucht ferne Galaxien und bringt uns unser Sonnensystem näher.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: