Wir im Saarland - Kultur: Aufforderung zum Glücklichsein - eine Begegnung mit Wolfgang Werner (23.09.2020) | Video der Sendung vom 23.09.2020 16:52 Uhr (23.9.20)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Wolfgang Werner, Quelle: Quelle: SR-online

Wir im Saarland - Kultur

Aufforderung zum Glücklichsein - eine Begegnung mit Wolfgang Werner (23.09.2020)

23.09.2020 | 5 Min. | Verfügbar bis 23.09.2021 | Quelle: SR

Menschen so sein lassen, wie sie sind - das ist eine Grundüberzeugung des Psychiaters Wolfgang Werner. Seine Sicht auf das Leben schildert er in drei Büchern, die nichts weniger als eine Aufforderung zum Glücklichsein sein sollen.
" To be to be" steht auf einem eisernen Tor im Merziger Park der Andersdenkenden, einem Kunstprojekt, das der damalige Leiter der Psychiatrie auf dem ehemaligen Friedhof der Nervenheilanstalt ins Leben gerufen hatte. Das Tor ist Teil eines Kunstprojektes von Herman des Vries, in dem ein Teil dieses Gelände abgesperrt werden sollte vor menschlichem Zugriff - damit alles, was dahinter ist, so wachsen kann, wie es will.
Karsten Neuschwender hat Wolfgang Werner vor über zwanzig Jahren anlässlich dieses Projekts kennengelernt. Über die Verbindung von Kunst, Menschsein und Psychologie hat Wolfgang Werner in seinen Büchern "Welch ein Meisterwerk ist der Mensch", "Bereitsein ist alles " und "Im Herzen meines Herzens" geschrieben. Bücher, die das Leben feiern und über seine Abgründe erzählen. Karsten Neuschwender ist Wolfgang Werner jetzt wieder begegnet.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: