Wir im Saarland - Das Magazin: Nächstenliebe nach einem schweren Autounfall | Video der Sendung vom 20.08.2020 16:00 Uhr (20.8.20)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Foto: Adrian Schmitz beim Tandemfahren, Quelle: Quelle: SR-online

Wir im Saarland - Das Magazin

Nächstenliebe nach einem schweren Autounfall

20.08.2020 | 5 Min. | Verfügbar bis 20.08.2021 | Quelle: SR

Seit einem schweren Autounfall ist Adrian Schmitz erblindet. "Gott sei Dank bin ich nur blind", sagt er heute. Diese Einstellung hatte er in den letzten Jahren nicht immer. Der zweifache Vater kämpfte mehrfach mit schweren Depressionen und hatte Selbstmord-Gedanken. Ein Weg aus dem Dilemma war, sich um Menschen zu kümmern, die noch schlechter dran waren als er. Seit Jahren sammelt er mit seinem Verein "Herzensengel" Geld für Menschen, die unverschuldet in Not geraten sind.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: