Sport inside: WM 1990 und die Wiedervereinigung - Freudentaumel und politisches Marketing | Video der Sendung vom 07.10.2020 23:00 Uhr (7.10.20) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Pierre Littbarski streckt den WM-Pokal in die Höhe, Quelle: imago images/Colorsport

Sport inside

WM 1990 und die Wiedervereinigung - Freudentaumel und politisches Marketing

07.10.2020 | 9 Min. | UT | Verfügbar bis 07.10.2021 | Quelle: WDR

Zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung gewinnt die Bundesrepublik Deutschland im Jahr 1990 auch noch die Fußball-Weltmeisterschaft. Die westdeutsche Mannschaft wird auch im Osten bejubelt. Bundeskanzler Helmut Kohl nutzt den Titelgewinn für politisches Marketing, während die Euphorie über den Triumph von Rom, die Illusion vom schnellen Weg zur inneren Einheit festigt. Autoren: Marcus Bark und Benedikt Brinsa

Darstellung: