Schätze der Welt: Hodscha Ahmed Yasawi: Mausoleum des Khoja Ahmed Yasawi, Kasachstan, Folge 314 | Video der Sendung vom 23.03.2017 07:35 Uhr (23.3.17)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Mausoleum von Hodscha Ahmed Yasawii, Quelle: SWR/Telepool

Schätze der Welt

Hodscha Ahmed Yasawi: Mausoleum des Khoja Ahmed Yasawi, Kasachstan, Folge 314

23.03.2017 | 15 Min. | Quelle: SWR

Am Rand der riesigen Steppe Kasachstans steht eine prächtige Grabmoschee. Hier liegt ein Mann begraben, der den Kasachen heilig ist: Hodscha Ahmed Yasawi, ein asketischer Poet, Mystiker und Religionsstifter, jener Mann der einst den nomadischen Steppenvölkern den Islam nahebrachte. In einer Stadt an der einstigen Seidenstrasse, dem heutigen Turkestan, hat er gelebt und gelehrt, hier ist er auch 1146 gestorben. Ihm hat im 14. Jahrhundert Weltenherrscher Timur ein Mausoleum bauen lassen.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: