Schätze der Welt: Djenné, Mali, Folge 77 | Video der Sendung vom 19.06.2015 07:35 Uhr (19.6.15)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Kind mit Schreibtafel vor Gesicht, Quelle: SWR, SWR/Telepool -

Schätze der Welt

Djenné, Mali, Folge 77

19.06.2015 | 14 Min. | Quelle: SWR

An den Ufern des Niger, im Herzen Malis, liegt die alte Handelsstadt Djenné. Die über tausend Jahre alte Stadt ist berühmt durch ihren Markt und ihre Moschee. Der größte und schönste Lehmbau in der Sahelzone bietet 3000 Gläubigen Platz.
Die Lehmarchitektur der Moschee ist Zeugnis davon, wie sich die Menschen in der Sahelzone den widrigen Gegebenheiten ihrer Umgebung angepasst und sich die Natur gefügig gemacht haben.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: