SWR1 Leute: Gerald Knaus | Soziologe und Migrationsforscher | Video der Sendung vom 16.04.2020 16:15 Uhr (16.4.20)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Gerald Knaus, Quelle: SWR

SWR1 Leute

Gerald Knaus | Soziologe und Migrationsforscher

16.04.2020 | 29 Min. | Verfügbar bis 16.04.2025 | Quelle: SWR

Der Migrationsforscher Gerald Knaus gilt als Kopf hinter dem EU-Abkommen mit der Türkei. Er forderte immer wieder eine Erneuerung des Abkommens, um die unzumutbaren Zustände auf den griechischen Inseln zu beenden. Jetzt warnt Gerald Knaus vor einer verheerenden humanitären Krise auf den Inseln. Eine massive Infektionswelle in den überfüllten Lagern wäre kaum zu bremsen. "Wenn jetzt noch eine Infektion mit dem Coronavirus dazu kommt, mitten unter 20.000 Menschen, die im Lager auf Lesbos eng zusammenleben, sich nicht die Hände waschen können, mit nur sechs Intensivbetten auf der Insel - da ist offensichtlich, warum wir handeln müssen." Der Österreicher Gerald Knaus studierte in Rom, Bologna und Oxford. Der Soziologe arbeitete viele Jahre für NGO's, die UN und an Universitäten, darunter Harvard. Er ist Mitgründer und Vorsitzender der ESI (European Stability Initiative), einer Denkfabrik, die für Migrationskonzepte bekannt ist.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Mehr aus der Sendung

Darstellung: