SWR1 Leute: Düzen Tekkal, TV-Journalistin und Filmemacherin | Dokumentierte den Genozid an den Jesiden | Video der Sendung vom 07.04.2020 12:46 Uhr (7.4.20)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Düzen Tekkal, Quelle: SWR

SWR1 Leute

Düzen Tekkal, TV-Journalistin und Filmemacherin | Dokumentierte den Genozid an den Jesiden

07.04.2020 | 35 Min. | Verfügbar bis 07.04.2025 | Quelle: SWR

Düzen Tekkal ist Kurdin, Jesidin und Deutsche. Sie wurde 1978 als eines von elf Kindern einer jesidischen Einwandererfamilie in Hannover geboren. Als Fernsehjournalistin und Filmemacherin hat sie u.a. jugendliche Straftäter mit Migrationshintergrund porträtiert, wurde für die Reportage "Angst vor den neuen Nachbarn" mit dem Bayerischen Fernsehpreis ausgezeichnet. 2014 erlebte sie mit, wie der "Islamische Staat" im Nordirak ihr eigenes Volk verfolgte und ermordete. Das unfassbare Leid zeigt sie im Dokumentarfilm "Háwar - Meine Reise in den Genozid". Mit der deutschen Gesellschaft beschäftigt sich Düzen Tekkal in "#GermanDream" und fragt, wie wir ein besseres Deutschland schaffen?.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Mehr aus der Sendung

Darstellung: