Morgenmagazin: Ramelow will Koalition in Thüringen fortsetzen | Video der Sendung vom 16.10.2019 05:30 Uhr (16.10.19) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Bodo Ramelow, Die Linke, Ministerpräsident Thüringen, Quelle: WDR

Morgenmagazin

Ramelow will Koalition in Thüringen fortsetzen

16.10.2019 | 5 Min. | UT | Verfügbar bis 16.10.2020 | Quelle: WDR

Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow strebt nach den Landtagswahlen eine Fortsetzung der Koalition zwischen Linken, SPD und Grünen an. Ramelow sagte dazu: "Mein Plan war vor fünf Jahren, dass ich eine Dreier-Koalition möchte. Vor fünf Jahren hat man das für unmöglich erklärt. Man hat mir prognostiziert, dass ich 100 Tage im Amt bleibe und dann würde diese rot-rot-grüne Landesregierung Geschichte sein. Jetzt unterhalten wir uns anderthalb Wochen vor der Landtagswahl, und ich sage Ihnen, was ich möchte. Ich möchte nicht einen Koalitionspartner, sondern ich kämpfe für Rot-Rot-Grün, weil sich Rot-Rot-Grün in Thüringen als neues Modell bewiesen hat. Es funktioniert und es hat sehr gut funktioniert." SPD und Grüne bewegten sich in Umfragen langsam nach oben. Die Umfragen als Landesregierung habe die höchsten Zustimmungswerte in ganz Ostdeutschland, sagte Ramelow.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: