Monitor: Flüchtlingsrettung: Handelsschiffe werden Geiseln der EU-Flüchtlingspolitik | Video der Sendung vom 10.09.2020 21:45 Uhr (10.9.20) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Ein Migrant sitzt neben einem Zaun des Flüchtlingslagers Moria., Quelle: dpa/Michael Varaklas

Monitor

Flüchtlingsrettung: Handelsschiffe werden Geiseln der EU-Flüchtlingspolitik

10.09.2020 | 8 Min. | UT | Verfügbar bis 30.12.2099 | Quelle: ARD

Seit fünf Wochen liegt der Tanker "Maersk Etienne" vor Malta. An Bord: 27 Flüchtlinge, die aus Seenot gerettet wurden. Das Schiff darf den Hafen von Malta nicht anlaufen, weil Malta sich für die Flüchtlinge nicht verantwortlich fühlt.

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Darstellung: