Mittendrin - Flughafen Frankfurt: Fliegen in Corona-Zeiten (22) | Video der Sendung vom 29.04.2020 21:20 Uhr (29.4.20) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Mittendrin - Flughafen Frankfurt, Quelle: hr

Mittendrin - Flughafen Frankfurt

Fliegen in Corona-Zeiten (22)

29.04.2020 | 45 Min. | UT | Verfügbar bis 29.04.2021 | Quelle: hr

Frankfurt Flughafen. Der Airbus nach Barcelona ist startklar. Die Crew hat sich freiwillig gemeldet für diesen Linienflug - auch Purserette Frauke Cairns. Das Tragen von Schutzmasken und Handschuhen ist keine Pflicht. Sie macht es trotzdem. Für Flüge von Deutschland aus gelten Abstandsregeln für Passagiere. Nachbarsitze sollen frei bleiben. Die Crew ist allein unterwegs an diesem Morgen auf Deutschlands größtem Airport. Normalerweise starten und landen hier Morgens 100 Flugzeuge pro Stunde. Die Passagiere erhalten ein Schreiben des Bundesgesundheitsministeriums. Kein Fragebogen, ein Merkblatt zur Vorsorge gegen Covid 19. Pilot Dino Braak steuert den Flieger Richtung Barcelona. Auf dem Radar ist kein Flieger zusehen.

Darstellung: