Max Ophüls Preis: Lysis: Film im Selfie-Modus | Video der Sendung vom 17.01.2019 20:36 Uhr (17.1.19)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Rick Ostermann und Olver Masucci, Quelle: Quelle: SR-online

Max Ophüls Preis

Lysis: Film im Selfie-Modus

17.01.2019 | 6 Min. | Verfügbar bis 18.01.2024 | Quelle: SR

Kein Kameramann und kein Drehbuch - das ist Lysis von Regisseur Rick Ostermann. Oliver Masucci spielt darin einen Vater, der die Beziehung zu seinem Sohn stärken möchte. Dadurch, dass die Schauspieler improvisieren mussten und alles im Selfie-Modus gedreht haben, wird "Lysis" zu einem absolut authentischen Werk, das in nur zehn Tagen abgedreht war.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: