Kulturjournal: Gleichstellung: Wie sinnvoll ist das Gendersternchen? | Video der Sendung vom 23.11.2020 23:15 Uhr (23.11.20) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Ein Zettel, auf dem das Wort "Gendersternchen" steht liegt auf rosa Untergrund., Quelle: Foto: Sascha Steinach

Kulturjournal

Gleichstellung: Wie sinnvoll ist das Gendersternchen?

23.11.2020 | 6 Min. | UT | Verfügbar bis 23.11.2021 | Quelle: NDR

Das Gendersternchen hält immer mehr Einzug in die deutsche Sprache. Es soll in Personenbezeichnungen neben männlichen und weiblichen auch andere Geschlechter und Geschlechtsidentitäten sichtbar oder hörbar machen. Doch ist das Sternchen das geeignete Mittel? Die Gesellschaft für deutsche Sprache spricht sich gegen die Verwendung aus. Luise F. Pusch würde am liebsten nur noch die weibliche Form benutzen. Nele Pollatschek dagegen möchte gar nicht Schriftstellerin, sondern lieber nur Schriftsteller genannt werden. Wir sprechen mit allen über ein kleines Sternchen, das für viel Diskussion sorgt.

Darstellung: