Kontrovers: Geschlossene Geschäfte, genervte Eltern und fehlende Impftermine | Video der Sendung vom 13.01.2021 21:00 Uhr (13.1.21)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Schild an einer Geschäftstür: "Geschlossen" | Bild: picture-alliance/dpa, Quelle: picture-alliance/dpa

Kontrovers

Geschlossene Geschäfte, genervte Eltern und fehlende Impftermine

13.01.2021 | 5 Min. | Verfügbar bis 13.01.2026 | Quelle: Bayerischer Rundfunk 2021

Seit November befindet sich Bayern in verschiedenen Stufen des Lockdowns. Eine erneute Verschärfung war für Ministerpräsident Söder (CSU) "alternativlos", aber das Pandemiejahr zehrt an den Kräften und Nerven der Betroffenen. Kontrovers besucht Familien im Homeschooling, ein geschlossenes Kaufhaus und einen 87-jährigen Schriftsteller, der dringend auf einen Termin wartet. Für seine Corona-Impfung.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: