Die Nordreportage: Hamburgs Mülldetektive: Dem Abfall auf der Spur | Video der Sendung vom 09.11.2020 18:15 Uhr (9.11.20) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Die Mülldetektive auf der Suche nach Hinweisen, die zu den Müll-Verursachern führen., Quelle: NDR/stennerfilm

Die Nordreportage

Hamburgs Mülldetektive: Dem Abfall auf der Spur

09.11.2020 | 28 Min. | UT | Verfügbar bis 09.11.2021 | Quelle: NDR

In der Metropole Hamburg kommen gut 1,5 Millionen Tonnen Müll im Jahr zusammen. Nicht immer wird dieser richtig entsorgt. Große und kleine Müllsünden - dafür gibt es in Hamburg die sogenannten WasteWatcher, eine Erfindung der Stadtreinigung Hamburg. Die Mülldetektive sind eine Art "Sondereingreiftruppe" für wilde Müllablagerungen und achtlos weggeworfenen Müll, auch Littering genannt. Sie spüren die Verursacher auf. Durch ihre Aufklärungsarbeit und Präsenz an belebten Stellen wie zum Beispiel am Hauptbahnhof oder an der Alster soll Hamburg wieder sauberer werden.

Darstellung: