Bayern erleben: Oberammergau im Ausnahmezustand - Ein Dorf und seine Passion | Video der Sendung vom 18.05.2020 21:00 Uhr (18.5.20) mit Untertitel

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Spielleiter und Volkstheaterintendant Christian Stückl (li.) und Frederik Mayet, Jesusdarsteller, bei den Proben zu den Oberammergauer Passionsspielen. Im Hintergrund weitere Laiendarsteller. | Bild: BR, Quelle: BR

Bayern erleben

Oberammergau im Ausnahmezustand - Ein Dorf und seine Passion

18.05.2020 | 43 Min. | UT | Quelle: © Bayerischer Rundfunk

Oberammergau steht für die bekanntesten Passionsspiele der Welt. Im Mai 2020 sollte es wieder soweit sein. Seit 2018 hatten sich fast 2.000 Laiendarsteller auf ihren Auftritt vorbereitet - mit 5.000 Besuchern täglich. Ein Ort im Ausnahmezustand, nun aber unter umgekehrten Vorzeichen: Wegen Corona wurde die Passion auf 2022 verschoben - dabei war es eine Seuche, die Pest, die die Oberammergauer geloben ließ, das Leiden und Sterben Jesu alle zehn Jahre aufzuführen, falls sie verschont blieben.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: