ZeitZeichen: Carlo Gesualdo, it. Komponist und Mörder (Geburtstag, 08.03.1566) | Audio der Sendung vom 08.03.2021 09:45 Uhr (8.3.21)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Protrait von Carlo Gesualdo, Quelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Gesuldo3.jpg

ZeitZeichen

Carlo Gesualdo, it. Komponist und Mörder (Geburtstag, 08.03.1566)

08.03.2021 | 15 Min. | Verfügbar bis 09.03.2099 | Quelle: WDR

An der Schwelle der Renaissance zum Barock komponierte kaum jemand kühner: Carlo Gesualdo wagte sich in seinen Madrigalen und Motetten weit hinaus ins Unerhörte. Die Nachwelt aber führt Gesualdo auch als mutmaßlichen Mörder aus Eifersucht, als er seine Ehefrau "in flagranti" ertappte. Ein Genie und Kapitalverbrecher: So wurde Gesualdo zur Opern- und Romanfigur. Eine Erinnerung an eine der schillerndsten Figuren der Musikgeschichte. Autor: Holger Noltze

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: