Wissen: Wikipedias Urgroßvater: Der Lexikon-Meyer | Audio der Sendung vom 08.05.2009 08:30 Uhr (8.5.09)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Eine Frau mit einer Sonnenbrille, auf der sich eine Weltkarte, eine Doppelhelix und ein Motiv von DaVinci spiegeln., Quelle: Thinkstock

Wissen

Wikipedias Urgroßvater: Der Lexikon-Meyer

08.05.2009 | 27 Min. | Quelle: SWR

Es war das umfangreichste Lexikon des 19. Jahrhunderts es hat heute seinen Platz im Internet: Das große Conversations-Lexicon für die gebildeten Stände. Viele der Artikel auf 65.455 Seiten hat Carl Joseph Meyer von 1839 bis 1855 selbst verfasst. Das Besondere: Er bezog schon damals die Korrespondenz mit seinen Lesern ein als Vorläufer von Wikipedia. Nicht nur damit bewies er seine demokratische Gesinnung: Bildung macht frei war sein Lebensmotto.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: