Weltspiegel: Corona-Tagebuch (3): Kenias Stresstest | Video der Sendung vom 20.05.2020 18:00 Uhr (20.5.20)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Corona-Tagebuch (3): Nairobi, Quelle: ARD

Weltspiegel

Corona-Tagebuch (3): Kenias Stresstest

20.05.2020 | 16 Min. | Quelle: Das Erste

"Ich wache nachts auf, weil mir klar wird, dass immer mehr Menschen in Nairobi nichts zu essen haben und ich nur einigen wenigen helfen kann", erklärt der Safariunternehmer Pankaj Shah dem Afrika-Korrespondenten Norbert Hahn. Der begleitet den Unternehmer, wenn er Lebensmittelpakete in den Slums der kenianischen Hauptstadt verteilt. In Kenia haben sich gar nicht viele Menschen mit dem Coronavirus infiziert, aber die Wirtschaft liegt brach. Millionen Menschen haben von heute auf morgen ihre Jobs verloren. Ohne Rücklagen stehe sie vor dem Nichts. Norbert Hahn reist mit seinem Team durch das Land und zeigt wie der Lockdown die Menschen in die Knie zwingt. Er trifft auf einen Souvenirverkäufer, der auf seinen Waren sitzen bleibt, einen Blumenhändler, der seine Schnittblumen auf den Müll werfen muss, weil es keine Flüge gibt, und verzweifelte Helfer, die keine Pestizide haben, um gegen die Heuschreckenplage anzugehen.
Norbert Hahns visuelles Tagebuch ist Teil einer Reihe von persönlichen Geschichten unserer Korrespondentinnen und Korrespondenten weltweit.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: