Standard Seitenüberschrift

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Weltspiegel Thema Bild

Weltspiegel Thema

Hass säen, um zu gewinnen?

11.08.2019 | 29 Min. | Quelle: SWR

Nicht erst seit den beiden Attentaten in El Paso und Dayton wird in den USA über eine Frage heftig debattiert: Schüren die zahlreichen aggressiven Sprüche und Tweets des US-Präsidenten Trump den Hass in der Gesellschaft? Werden dadurch rassistisches Gedankengut und womöglich auch Gewalt von rechtsextremistischen Weißen inspiriert? Was bedeutet das für das gesellschaftliche Klima in den USA, die durch die Präsidentschaftswahl vor einem Jahr heftiger politischer Auseinandersetzungen stehen? Viele US-Kommentatoren stellen die Frage: Muss man den Mann im Weißen Haus nicht offen als einen Rassisten bezeichnen? Und wie geht Mexiko, der lateinamerikanische Nachbar der USA, damit um, dass seine Bürger vom US-Präsidenten als "Invasoren" herabgewürdigt und viele Migranten als "Verbrecher" denunziert werden? Schließlich: Ist der politische Hate-Speech in manchen Parteien und Parlamenten nicht längst ein Phänomen, das fast überall in westlichen Gesellschaften grassiert? Wie schützen sich Demokratien vor einem Rückfall in barbarische Sprache. Was tun gegen rechtsextreme Gewalt, die sich in freie Gesellschaften einnistet?

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Darstellung: