Standard Seitenüberschrift

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Bild einer Straße mit einem Mann unter einem schwarzen Regenschirm, aus der Vogelperspektive. Der Effekt eines zerbrochenen Spiegels ist über das Bild gelegt., Quelle: Getty Images / Moment / Artur Debat, Quelle: Getty Images / Moment / Artur Debat

Sein und Streit - Das Philosophiemagazin

Kommentar zu Verschwörungstheorien - Ist die Philosophie zu zweiflerisch?

22.11.2020 | 5 Min. | Quelle: Deutschlandfunk Kultur

Wo man auch hinsieht: Verschwörungstheorien haben Konjunktur. Die streng rationale Philosophie scheint da ein probates Gegenmittel. Wäre da nur nicht diese Tradition, die selbst den Verdacht nährt, dass nichts ist, wie es scheint. Von David Lauer www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/11/22/kommentar_zu_verschwoerungstheorien_ist_die_philosophie_zu_drk_20201122_1330_5ee04753.mp3

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Mehr aus der Sendung

Darstellung: