SWR2 am Samstagnachmittag: "Die Wanderung” von Friedrich Hölderlin | Audio der Sendung vom 10.10.2020 14:05 Uhr (10.10.20)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Weg zur Teufelsschlucht, bei Irrel, Naturpark Südeifel, Rheinland-Pflanz, Quelle: Imago, imago images / Jochen Tack

SWR2 am Samstagnachmittag

"Die Wanderung” von Friedrich Hölderlin

10.10.2020 | 5 Min. | Verfügbar bis 09.10.2021 | Quelle: SWR

Der Dichter Friedrich Hölderlin liebte Schwaben, weil es seine Heimat war. Und er verehrte Griechenland, weil er dort den Ursprung aller Kultur sah. In seinem Gedicht "Die Wanderung” bringt er beide, Schwaben und Griechenland, auf einer imaginären Reise zusammen. Obwohl Hölderlin ein Leben lang viel gewandert ist, ist er nie bis in den Kaukasus gekommen. Kerstin Bachtler hat sich für unsere SWR2 Reihe "Hölderlins lyrische Landschaften” mit dem Hölderlin-Experten Thomas Schmidt vom Deutschen Literaturarchiv in Marbach über Hölderlins Sehnsuchtsorte und sein Gedicht "Die Wanderung” unterhalten.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: