Standard Seitenüberschrift

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Särge mit Verstorbenen mit der Aufschrift "Covid 19" und dem Zeichen Biohazard stehen im Kühlraum des Krematoriums "Feuerbestattungen Dülmen"., Quelle: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd, Quelle: picture alliance/dpa | Rolf Vennenbernd

Politisches Feuilleton

Corona als existenzielle Herausforderung - Wir müssen wieder lernen, den Tod zu denken

07.04.2021 | 4 Min. | Quelle: Deutschlandfunk Kultur

Der Tod ist nicht zu besiegen, daran erinnert uns die Pandemie. Die moderne Gesellschaft sollte aufhören, die Sterblichkeit zu verdrängen, meint der Publizist Klaus-Rüdiger Mai. Es sei unser Machbarkeitswahn, der uns so hilflos gegenüber Corona macht. Eine Betrachtung von Klaus-Rüdiger Mai www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/04/07/wir_muessen_wieder_lernen_den_tod_zu_denken_drk_20210407_0721_4d8f1962.mp3

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Mehr aus der Sendung

Darstellung: