Standard Seitenüberschrift

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Bei der Vierschanzentournee standen 1984/1985 GARMISCH Jens Weissflog (re) und Klaus Ostwald (li, DDR) auf dem Treppchen., Quelle: imago sportfotodienst, Quelle: imago sportfotodienst

Nachspiel - das Sportmagazin

Skispringen an der Ostsee - Die nördlichste Schanze der DDR

09.02.2020 | 6 Min. | Quelle: Deutschlandfunk Kultur

Die DDR war Sportnation. Das Ziel: Die Überlegenheit des Sozialismus beweisen, sommers wie winters. Im Skispringen war die DDR führend - und brachte Spitzenathleten wie Jens Weißflog hervor. In Anklam stand die nördlichste deutsche Schanze. Von Knut Benzner www.deutschlandfunkkultur.de, Nachspiel Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/02/09/skispringen_an_der_ostsee_die_noerdlichste_ddr_schanze_drk_20200209_1750_3f0f3502.mp3

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Mehr aus der Sendung

Darstellung: