Matinee: Tobias Frese: Die Mandorla in der Kunstgeschichte | Audio der Sendung vom 01.12.2019 09:03 Uhr (1.12.19)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Jüngstes Gericht, Christus als Weltenrichter in der Mandorla, umgeben von Engeln und Seraphim sowie von den vier Evangelistensymbolen., Quelle: picture-alliance / Reportdienste, akg | Michel Escourbiac

Matinee

Tobias Frese: Die Mandorla in der Kunstgeschichte

01.12.2019 | 12 Min. | Verfügbar bis 01.12.2020 | Quelle: SWR

Im frühen Mittelalter wurde die spitzovale Form der Mandorla zum beliebten ikonografischen Topos. Eine Art Ganzkörperheiligenschein für das allerhöchste Personal der Heilsgeschichte. Was es auf sich hat mit der Mandorla in der europäischen Kunstgeschichte weiß der Kunsthistoriker Dr. Tobias Frese.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: