Matinee: Die ambivalente Kulturgeschichte des Schweins - Prof. em. Dr. Thomas Macho im Gespräch | Audio der Sendung vom 03.02.2019 09:03 Uhr (3.2.19)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Prof. em. Dr. Thomas Macho (Archivfoto), Quelle: picture alliance

Matinee

Die ambivalente Kulturgeschichte des Schweins - Prof. em. Dr. Thomas Macho im Gespräch

03.02.2019 | 12 Min. | Verfügbar bis 03.02.2020 | Quelle: SWR

Du Schwein! Das ist fast die schlimmste Beschimpfung, die wir unseren Mitmenschen zukommen lassen können. Bullenschwein, Schweinesystem, Dreckschwein - das Schwein hat es wirklich nicht leicht in unserer Gedanken- und Sprachwelt. Das war aber nicht immer so. Gerade in der Antike hatte das Schwein noch einen exzellenten Ruf, den erst im Laufe der Zeit einbüßte. Was womöglich Gründe dafür waren und wieso das Schwein dann doch wieder auch zum Glückssymbol wurde, das erzählt der Kulturwissenschaftler Thomas Macho. Buch: "Schweine. Ein Portrait" (Matthes & Seitz Berlin Verlag)

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Darstellung: