Kultur: Beim "Salz der Tränen" fehlt jeglicher Tiefgang | Audio der Sendung vom 23.02.2020 09:11 Uhr (23.2.20)

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Filmszene aus "Salt of Tears" (Bild: dpa), Quelle: Rectangle Production/Close up Fi

Kultur

Beim "Salz der Tränen" fehlt jeglicher Tiefgang

23.02.2020 | 3 Min. | Verfügbar bis 23.02.2021 | Quelle: Inforadio vom rbb

Der französische Wettbewerbsbeitrag "Le Sel des Larmes" ("Das Salz der Tränen") erzählt von der ersten Liebe eines jungen Mannes. Für Kritikerin Barbara Wiegand ist die Schwarz-weiß-Verfilmung ein früher Tiefpunkt im Wettbewerb.

0 Bewertungen | Bewerten?
0 Bewertungen | Bereits bewertet.
Darstellung: