Standard Seitenüberschrift

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Claude Monet:Verschneiter Getreideschober in der Sonne, 1891 © Privatsammlung, Quelle: Privatsammlung

Frühkritik

Museum Barberini: "Monet. Orte."

21.02.2020 | 6 Min. | Quelle: rbb

Van Gogh ist abgehängt und jetzt kommt Monet ins Potsdamer Museum Barberini. "Monet. Orte." heißt die Ausstellung, die sich mit den Orten beschäftigt, an denen Claude Monet gearbeitet hat. Über 100 Gemälde sind zu sehen - Landschaftsbilder, die auf Reisen entstanden, und Bilder von den Wohnorten Monets mit Motiven der alltäglichen Umgebung: Parks, Gärten und Seerosen. Unserer Kunstkritikerin Silke Hennig hat die Ausstellung gesehen.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Darstellung: