Standard Seitenüberschrift

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Ein jüdischer Mann mit Kippa und einem Huhn auf der Schulter betritt das Zimmer durch einen geblümten Vorhang. , Quelle: laif / NOOR / Tanya Habjouqa, Quelle: laif / NOOR / Tanya Habjouqa

Aus der jüdischen Welt

Juden in der Sowjetunion - Riten, Romane und religiöse Seminare

18.08.2020 | 9 Min. | Quelle: Deutschlandfunk Kultur

Die jüdische Religion war in der Sowjetunion nicht verboten. Aber Jüdinnen und Juden wurden immer wieder diskriminiert. Manche lebten Religion und Kultur im Untergrund aus - mit Romanen in Selbstverlagen und heimlich gefeierten Festen. Von Silke Nora Kehl www.deutschlandfunkkultur.de, Aus der jüdischen Welt Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/08/18/jued_underground_in_sowjetunion_drk_20200818_1912_a9975476.mp3

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Mehr aus der Sendung

Darstellung: