Standard Seitenüberschrift

Lieber Nutzer,

Sie verwenden eine veraltete Browser-Version. Bitte installieren Sie einen aktuellen Browser, um unser Angebot richtig darstellen zu können.

Quelle: picture-alliance / dpaQuelle: picture-alliance / dpa

Archivradio - Geschichte in Originaltönen

Die älteste Hörfunkreportage: Alfred Braun

13.07.2019 | 13 Min. | Quelle: SWR

Als 1923 der Rundfunk begann, war noch alles live, denn Berichte und Musik aufzuzeichnen war sehr aufwendig. Live-Reportagen gab es erst ab 1929. Ein Pionier war der Schauspieler Alfred Braun. Seine Stimme faszinierte bald ganz Berlin. In der ältesten erhaltenen deutschen Hörfunk-Reportage beschreibt er am 6.10.1929 den Trauerzug für den verstorbenen Außenminister Gustav Stresemann von dessen Arbeitshaus zum Auswärtigen Amt. Jahre später, am 18.10.1952, erzählt Alfred Braun in einem Zeitfunk-Interview, wie er eher durch einen Zufall zum "Vater der ersten Hörfunkreportage" wurde.

Download

Wir bieten diesen Beitrag in folgenden Qualitäten zum Download an:

Podcast abonnieren

Sie wollen den Podcast abonnieren? Dann kopieren Sie die folgende Adresse in das entsprechende Feld Ihres Podcatchers.

Für dieses Abonnement entstehen keine zusätzlichen Kosten!

Mehr aus der Sendung

Darstellung: